Hotline 089 / 70 80 90 90 *

Sie erreichen unsere Hotline zu folgenden Zeiten:
Mo-Fr: 8-20 Uhr | Sa. 10-16 Uhr

* Es fallen die Kosten Ihres Providers für Telefonate in das deutsche Festnetz an.


GLEITSCHIRM ERLEBNISSE

Filter anzeigen
paragliding tandemflug
Gleitschirm Tandemflug
(1296)
  129,90 €
Gleitschirm Schnupperkurs
Gleitschirm Schnupperkurs
(359)
  79,90 €
Motor-Gleitschirm Rundflug
Motorgleitschirm fliegen
(67)
  99,90 €
+6
weitere Erlebnisse anzeigen
Gleitschirmfliegen lernen
Gleitschirm Wochenende
(82)
  169,90 €

Unser Paragliding-Klassiker

Einfach zurück lehnen und die Aussicht genießen!

Unser Bestseller in der Kategorie Paragliding ist der Gleitschirm Tandemflug. Über tausendmal mit sehr gut bewertet und das aus gutem Grund. Ausgewählte Partner, Top Standorte und ausgebildete Gleitschirmpiloten sorgen für ein unvergessliches Flugerlebnis. Vom Berg ins Tal variiert die Flugdauer je nach Thermikbedingungen zwischen 10 und 30 Minuten.

paragliding tandemflug
Gleitschirm Tandemflug
(1296)
  129,90 €
Gleitschirm Tandemflug
Gleitschirm Tandemflug & Sportbrille
  150,90 €
Gleitschirm fliegen
Gleitschirm Tandemflug & T-Shirt
  143,90 €

Gleitschirmkurse für Einsteiger

Selber fliegen statt nur mit dabei sein?

Ohne Vorkenntnisse direkt zu den ersten Flugerfahrungen? Für diejenigen die in Zukunft öfter hoch hinaus wollen, sind diese Grund- und Schnupperkurse mit Theorie und Praxis besonders geeignet!

Unser beliebtester Einsteigerkurs ist der Gleitschirm Schnupperkurs. Hier lernen Sie in nur 3-5 Stunden die wichtigste Theorie und die Basiselemente für das Paragliden, um selbstständig Startversuche und erste kurze Flüge durchzuführen!

Etwas anspruchsvoller als der Schnupperkurs ist das Gleitschirm Wochenende. Hier bekommen Sie in 2 Tagen eine intensivere Theorieschulung und erlernen Praxiselemente im Übungs- und Fluggelände. Die Übernachtung ist natürlich inklusive!

Für diejenigen, die sich bereits sicher sind dass das Gleitschirmfliegen Ihr perfektes Hobby ist um dem Berufsalltag zu entfliehen - nach unserem 4-tägigen Gleitschirm-Grundkurs sind Sie bereits stolzer Besitzer Deines ersten offiziellen Gleitschirmscheines als Voraussetzung für Ihre weitere Paragliding Karriere. Und nebenbei haben Sie schon erste Gleitflüge bis zu 50 Meter Höhendifferenz absolviert!

Gleitschirm Schnupperkurs
Gleitschirm Schnupperkurs
(359)
  79,90 €
Gleitschirmfliegen lernen
Gleitschirm Wochenende
(82)
  169,90 €
gleitschirmfliegen lernen
Gleitschirm-Grundkurs
(9)
  199,90 €

Besondere Gleitschirmflüge

Sie geben sich nicht mit einem gewöhnlichen Gleitschirmflug zufrieden, sondern suchen nach neuen Paragliding Abenteuern: Dann sind unsere exotischeren Gleitschirmvarianten genau das Richtige zum abheben!

Bei unserem Motorgleitschirm-Flug bestimmen Sie zusammen mit Ihrem Piloten unabhängig von Wind und Thermik Ihre individuelle Flugroute!

Beim Thermikflug im Raum Lienz in Österreich erwartet Sie aufgrund der speziellen Thermikbedingungen eine längere Flugdauer! Lassen Sie sich von den besonderen Aufwinden in luftige Höhen tragen!

Bei unserem Gleitschirmflug mit Windenstart schrauben Sie sich direkt vom Tal auf über 600 Meter Höhe!

Motor-Gleitschirm Rundflug
Motorgleitschirm fliegen
(67)
  99,90 €
Gleitschirm fliegen
Gleitschirm-Thermikflug Österreich
  199,90 €
gleitschirmfliegen
Gleitschirmflug mit Windenstart
(4)
  79,90 €

Informationen zum Thema Paragliding

Was Sie bei Ihrem ersten Gleitschirmflug erwartet ...

Tagesablauf beim Gleitschirm Tandemflug

Bevor es losgeht - Bevor es auf dem jeweiligen Berg mit dem Gleitschirm Tandemflug losgehen kann, müssen zunächst Wind und Wetter beobachtet und ein geeigneter Startplatz ausgewählt werden, an dem der Wind von vorne kommt. Als nächstes folgt die Einweisung und Ihr packt die Ausrüstung aus.

Gleich ist es soweit - Nun wird der Pilot Dich abflugbereit machen. Zum Equipment gehören Helm, Brille, Handschuhe und Gurte. Bei hohem Flugaufkommen wird vorab abseits vom Startplatz alles aufgebaut und der Gleitschirm am Gurt befestigt. Anschließend wird der Schirm zusammengerafft und es geht gemeinsam los zum Startplatz, auf welchem Sie in der Regel schon anderen erfahreneren Gleitschirmfliegern beim Starten zuschauen können.

Am Startplatz angekommen - wartet man nun auf etwas Wind, mit dem der Gleitschirm kurz aufgezogen werden kann, damit er sich schön in Windrichtung ausrichtet. Jetzt kann das Paragliding beginnen!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

... und warum Du es lieben wirst!

Nach einem kurzen Countdown geht es los und Sie laufen gemeinsam am Grashang los. Zuerst werden Sie die unglaubliche Kraft des Tandemgleitschirms spüren, der hinter Ihnen in einer Rotationsbewegung aufsteigt. Sobald sich der Schirm komplett über Ihnen aufgebaut hat, können Sie richtig loslaufen und Tempo aufbauen.

Nachdem wenige Meter gelaufen sind, spüren Sie es auf einmal: der große Tandemschirm fängt an Sie zu tragen, Sie schweben… Hoch in der Luft können Sie dann die Füße baumeln lassen und die grandiose Aussicht auf Baumwipfel, Menschen und das Gebirge genießen.

Da Sie als Passagier vorne im Gleitschirm sitzen, können Sie den atemberaubenden Ausblick bei Ihrem ersten Gleitschirmflug quasi aus der ersten Reihe genießen.

Und so haben andere Einsteiger Ihren ersten Gleitschirm-Tandemflug erlebt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Die beste Jahres-und Tageszeit zum Paragliding

Für Thermikflüge ist in der Regel die beste Zeit von April bis August. Die beste Tageszeit zum Gleitschirmfliegen beginnt selten früher als 11 Uhr und geht meist bis 16 Uhr, manchmal aber auch deutlich länger.

Es kann das ganze Jahr über geflogen werden, wobei die langen Thermikflüge meist im Frühjahr stattfinden. Aber auch ein Herbstflug mit atemberaubenden Blick auf das gelb-orange Laub oder ein Winterflug mit verschneitem Panoramablick können sehr spannend sein.

Sicherheit beim Paragliding

Beim Paragliding gibt es verschiedene Schirmklassen, die über verschiedene Zwischenstufen vom leistungsorientierten bis zum sicherheitsorientierten Schirm reichen. Da beim Passagierflug Sicherheit vor Performance geht, wird für Tandemflüge immer ein sicherheitsorientierter Schirm verwendet, der sehr fehlerverzeihend ist.

Von der fehlenden Performance werden Sie allerdings nichts merken, da der erste Gleitschirm Tandemflug an sich schon ein sehr aufregendes und extremes Erlebnis ist.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zitat Gleitschirmflieger

Beim Fliegen ohne Motor gibt es normalerweise nur eine Richtung – nach unten. Doch wenn Dich die Thermik packt, wirst Du Teil eines magischen Phänomens.

Wolfgang Langmeier , Ex-DAV Hängegleiter-Pilot

Hotspots zum Paragliden

Gleitschirmflieger nach Start mit Seeblick

Paragliden in Bayern und im Großraum München

Besonders beliebt zum Paragliden sind das oberbayrische Alpenvorland. Hier finden Sie viele Hotspots, insbesondere in den Chiemgauer Alpen, dem Raum Tegernsee und um Garmisch Partenkirchen.

Paragliden in Baden Württemberg und im Großraum Stuttgart

Die Schwäbische Alb bietet ebenfalls einladende Berge für Paraglider. Paragliding Reviere in der Nähe von Stuttgart sind insbesondere der Hohenneuffen und die Umgebung von Wiesensteig. Sofern Sie aus dem Raum Stuttgart sind und bei Ihrem ersten Gleitschirm Tandemflug ein ganz besonderes Bergpanorama genießen möchten, bietet auch das nahegelegene Allgäu Top Bedingungen für Ihr Gleitschirmerlebnis!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Thermik nutzen - Das Highlight für Gleitschirmflieger

Effekt von Thermik beim Gleitschirmfliegen

Wie funktioniert Thermik?

Thermik bzw. Konvektion1 ist eine Form von Aufwind, die dadurch entsteht, dass Sonneneinstrahlung die Erdoberfläche und somit die Luft am Thermikboden2 erwärmt. Die Thermik transportiert als „Klimaanlage der Erdatmosphäre“ im Tagesverlauf die erwärmte Luft in größere Höhen und bringt gleichzeitig kühlere Luft aus mehreren hundert Metern Höhe zum Erdboden.

Bergsteiger spüren diesen Aufwind oft beim nachmittäglichen Abstieg als warmen Gegenwind aus dem Tal. Gleitschirmflieger ohne Motor schätzen ihn als so genannten „Bart“ zur Höhengewinnung. Gleitschirmflieger erkennen dieses Naturphänomen häufig an verstärktem Auftreten von sogenannten Kumuluswolken3.

Wenn Sie als Gleitschirm-Einsteiger dieses einzigartige Gefühl in maximaler Länge auskosten wollen, ist unser Thermikflug ein ganz besonderes Highlight!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Die wichtigsten Gleitschirm-Begriffe zur Thermik

1Konvektion-Wissenschaftlicher Begriff für Thermik, von lat. convectum - mitgetragen

2Thermikboden - Untergründe, die sich selbst - und damit die Luftschichten am Boden - schnell aufheizen und somit hohes Thermikpotenzial haben, z. B. trockener Sand oder gepflügte Äcker.

3Kumuluswolken - Klassische Schäfchenwolken, mit flacher Unterseite und strahlend weißen Blumenkohlköpfen auf der Oberseite. Sie entstehen durch lokal begrenzte, thermische Aufwinde.

Neue Trends beim Gleitschirmfliegen

Ein neuer Trend beim Gleitschirmfliegen ist das sogenannte Hike & Fly, dank dem die Ausrüstungen kontinuierlich leichter werden, um sie auch in normale Rucksäcke verpacken zu können. Dadurch hat man die Möglichkeit, wandern zu gehen und sich den mühsamen und besonders für die Knie anstrengenden Rückweg zu ersparen und stattdessen mit dem Gleitschirm den Berg hinunter zu segeln.

Ein weiterer Trend ist das Biwakfliegen, bei dem der Pilot neben der Ausrüstung im Rucksack noch einen Biwaksack dabei hat. So kann er unterwegs an einer Stelle seiner Wahl landen, dort die Nacht verbringen und von dort aus am nächsten Tag weiterfliegen.

Zu den extremen Arten des Gleitschirmfliegens zählen Acro und Speedflying. Dabei wir mit sehr speziellen und meist sehr kleinen Schirmen geflogen, die sich durch eine hohe Dynamik auszeichnen. Das für den Zuschauer wohl beeindruckendste Manöver ist dabei das sogenannte „Infinity Tumbling“, bei dem der Gleitschirm extrem nach vorne „schießt“ bis er unter dem Piloten durchfliegt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Was macht einen echten Gleitschirm-Profi aus?

Gleitschirm Streckenrekord Alpen

Beim Gleitschirmfliegen gibt es zwei Königsdisziplinen, die nur echte Profis beherrschen.

Beim Streckenfliegen geht es darum, wer mit seinem Gleitschirm die weiteste Flugstrecke an einem Tag zurücklegen kann. Hierfür haben die Piloten spezielle Gleitschirme der LTF-Klasse D bzw. 2er- bis 3er-Schirme, auch „Hochleister“ genannt, die die beste Gleitleistung unter den Gleitschirmen aufweisen. Da diese Schirme bei Turbulenzen sehr schwer beherrschbar sind, erfordern sie sehr erfahrene Piloten.

Eine weitere Königsdisziplin ist das Acrofliegen. Hierbei haben die Piloten sogenannte Acroschirme, die sehr schwer beherrschbar sein können. Diese Schirme sind sehr dynamisch, weshalb mit ihnen extreme Manöver geflogen werden können, bei denen Beschleunigungskräfte von bis zu 6G und in engen Kurven dauerhafte Kräfte von 2G bis 3G wirken können.

In beiden Disziplinen gibt es Wettbewerbe, wie Red Bull X-Alps, Cross Alps oder Acro-JAM, bei denen die besten Piloten der Welt gegeneinander antreten.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Jochen Schweizer - Der Mann hinter der Marke

Der ehemalige Stuntman und heutige Erlebnisexperte, Motivationscoach und TV-Löwe Jochen Schweizer steht mit seinem Unternehmen und seiner Vita wie kein anderer für das Erlebnis. Neben spektakulären Filmstunts für Filme wie „Feuer, Ice & Dynamit“ von Willy Bogner oder „Bandits“ blickt er auf mehrere Weltrekorde zurück. Unter anderem hält er bis heute den Rekord für den höchsten Bungee-Sprung (1050m).

Aus seiner Leidenschaft für Außergewöhnliches, entwickelte der Abenteurer Jochen Schweizer bereits vor über 25 Jahren die Vision, jedem Menschen besondere Erlebnisse zu ermöglichen. Er hat Anfang der 90er Jahre Bungee Jumping in Deutschland etabliert, genauso wie später das House Running. Heute begeistert die Jochen Schweizer Gruppe mit über 2000 Erlebnissen Menschen für neue Aktivitäten. Egal ob Gleitschirmfliegen, Fassadenklettern oder meditatives Yoga.

Jochens Tipp für den perfekten Einstieg ins Paragliding: Gleitschirm Grundkurs

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zitat Jochen Schweizer zu Gleitschirmfliegen

Es gibt einfach Dinge im Leben, die kann man nicht beschreiben, die muss man machen.

Jochen Schweizer