Kamelreiten

Erlebnis kaufen

127 Bewertungen (4.6 von 5)
65,90 €
zzgl. Versandkosten

Gültig für alle 5 Orte

Erlebnis-Gutschein:
Das ideale Geschenk. Der Beschenkte wählt selbst Zeit und Ort der Einlösung. Gutscheingültigkeit 3 Jahre.

Erlebnis-Garantie:
Bei Jochen Schweizer haben Sie die Wahl! Auch bei der Einlösung des Gutscheins können Sie sich noch für alternative Erlebnismöglichkeiten entscheiden. Ganz kostenlos.

Aktuell an 1 Orten verfügbar

Erlebnis-Ticket:
Ideal für Selbsterleber. Sofort Termin sichern und erleben. Versand ausschließlich per E-Mail.
65,90 €
zzgl. Versandkosten
127 Bewertungen (4.6 von 5)
127
Wunschzettel

Locker vom Höcker werden Sie die Karawane schon schaukeln.

Die Wüste lebt! Und zwar auf dem Rücken dieser stattlichen Wüstenschiffe, die inzwischen auch in unseren Breitengraden heimisch geworden sind. Beim Aufsteigen ist der „Seegang“ meist noch recht stark. Mit der richtigen Technik haben Sie das Kamelreiten aber ganz schnell raus und gleiten sanft durch Felder, Wälder und Wiesen.

Stechen Sie auf einem Wüstenschiff in Ihr nächstes Abenteuer!

Erforderliche körperliche Konstitution und Alter

Die Kamele danken es Ihnen, wenn Sie nicht über 100 kg wiegen.

Dauer des Erlebnisses

Je nach Veranstaltungsort dauert die Tour zwischen 60 und 90 Minuten.

Am Standort Raum Moers beträgt die Dauer des Ausritts 30 Minuten, die restlichen 30 Minuten erhalten Sie eine Hofführung und können die Tiere streicheln und striegeln.

Wetter

Bei sehr schlechter Witterung muss der Trekking-Tour-Termin verschoben werden.

Ausrüstung und Kleidung

Tragen Sie bitte auf der Tour bequeme sportliche Kleidung und lange Hosen.

Teilnehmer und Zuschauer

Der Gutschein ist gültig für 1 Person. Sie reiten in kleinen Gruppen mit bis zu 6 Personen aus. Ihre Begleitung kann der Karavane gerne zu Fuß folgen oder zwischenzeitlich die Landschaft auf eigene Faust genießen.


Allgäu

Nach dem Ausritt lohnt es sich unbedingt, die Farm mit den vielen Tieren zu besichtigen. Neben den Kamelen leben hier auch Lamas, Stachelschweine, Leguane, Esel und ein Papagei!
Unser Tipp: Verbinden Sie die Kameltour im Allgäu mit einem Besuch des Schloss Neuschwanstein, das sich ganz in der Nähe der Farm befindet.
Übrigens können sich Ihre Begleiter während Ihres Ausritts die Zeit mit einer Besichtigung der Farm vertreiben.

München

Das Mangfalltal mit seinem verspielten Flußlauf ist von München aus in südlicher Richtung mit dem Auto in ca. einer halben Stunde zu erreichen. Besonders im winterlichen Tiefschnee, beim Ritt durch die fast unberührte Natur ist dieses Erlebnis besonders abenteuerlich und vor allem sehr romantisch.

Schaffhausen:

Nahe der Deutsch-Schweizer Grenze im Klettgau sind diese Wüstenschiffe zuhause. Geniessen Sie die Randenlandschaft auf dem Rücken eines Dromedares. Ein Erlebnis besonderer Art, zumal der Besitzer ein echter Beduine ist und seine Familie seit Generationen in der tunesischen Wüste Dromedare züchtet. Reichlich Infos erhalten Sie bei Nomadentee und Fladenbrot nach einer 1-stündigen Reittour.

Löwenberger Land

Die Karawane durch Brandenburg führt Sie durch die unendliche Weite Brandenburgs, fast menschenleere Natur, endlose Felder und Wälder. Sie steigen auf dem Hof auf den Rücken eines Trampeltieres. Ab hier wird Ihr neues Reittier die Sache schon schaukeln! Die Kamele sind - wie bei einer Krawane üblich - aneinandergebunden.

Hiddingen im Raum Soltau

Beim idyllischer Ritt durch die Hiddinger Natur dürfen Zuschauer die kleine Karawane zu Fuß begleiten. Die Tour dauert rund 70 Minuten. Als Reittiere stehen sowohl Trampeltiere als auch Dromedare zur Verfügung. Außerdem gibt es auf der Farm einen kleinen Zoo mit Zebra, Esel, Pferden, Alpaka, Kängurus und den Hofhunden, die jeden Besucher mit freundlichem Gebell in Empfang nehmen.

Olmerswil im Raum St.Gallen

In Gruppen von bis zu 6 Teilnehmern reitet jeder Teilnehmer eine Stunde auf seinem eigenen Kamel. Vor Ort gibt es außerdem einen Streichelzoo mit Zwergziegen, einen Koiteich und verschiedene andere Kleintiere.

Eitenthal nahe der Wachau

Mit bis zu 11 Dromedaren und Trampeltieren, darunter 6 Reitkamele und Reitpferde, startet Ihre Karawane im wildromantischen Eitenthal durch das verträumte Weitental. Ihr sehr individueller Ausritt führt Sie durch das grüne, südliche Waldviertel im Bezirk Melk. Zu einer gemütlichen Rast lädt ein Waldheuriger ein, den Sie auf Wunsch mit den Wüstenschiffen anlaufen können.


10 € bzw. 20 € für ihren Erlebnisbericht!
19 Erlebnisberichte
Gesamtbewertung: 4.6 / 5 von 127 Kunden
Doris war in Weiten : kamel-reiten
Das Kamelreiten war ein Geschenk von meinem Freund. Hab dann natürlich gleich bei der Inhaberin angerufen und einen Termin ausgemacht. Am Vortag rief sie mich an um den Termin zu verschieben da der Wetterbericht nicht sehr gut aussah. Wir vereinbarten gleich einen Ersatztermin und an dem war das Wetter dann zum Glück sehr gut. Wir wurden freundlich empfangen und durften dann auch gleich zu den Kamelen zum Streicheln und Putzen. Die ‚Gruppe‘ bestand nur aus mir und meinem Freund, was ich sehr angenehm fand. Nach ein paar ersten Runden am Rücken des Kamels durch den Hof wurden wir von zwei sehr freundlichen Mitarbeitern ca. 1,5 Stunden durch den anliegenden Wald geführt, in dem wir auch noch andere Tiere beobachten konnten. Wieder zurück durften wir noch mehr Zeit mit den Kamelen verbringen, sie streicheln und ihnen beim Baden im Sand zusehen. Es war ein sehr spannender und lustiger Ausflug, den wir sicher nicht vergessen werden und für Tier- bzw. Kamel-Liebhaber auf jeden Fall zu empfehlen.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Sascha aus Wernau :
Meine Freundin 27 und Ich 26 waren auf der Suche nach einem Preiswerten und ausgefallenem Geschenk ganz in unserer Nähe, wir wollten was zusammen Erleben und haben schließlich was passendes gefunden! Kamelreiten im Allgäu - Die Abwicklung ging sehr einfach von statten,. worauf wir wenige Tage später unseren Erlebnis Gutschein einlösten. Nach einer kurzen Fahrt bei gutem Wetter und voller Vorfreude sind wir bei der Farm angekommen. Nach dem freundlichen Empfang wurden wir mit den goldigen Kamelen vertraut gemacht, wir waren positiv überrascht wie viel Freiraum den Tieren geboten wird. Die Kamele wirkten auf uns ganz entspannt und zufrieden, die Farm und dessen Besitzer machten auf uns einen guten Gesamt Eindruck. Nach dem Aufstieg schaukelten wir los auf dem Rücken zweier Kamelen mitten durch das schöne Allgäu. Unser Tourguide erzählte uns auf der Tour einige interessante Geschichten über seine Farm und dessen Kamele. Die Schaukel-Tour ging eine gute halbe, dreiviertel Stunde. Am Schluss bleibt uns ein schönes Erlebnis für die Ewigkeit, Danke
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Alexandra aus Sonthofen :
Ich habe im Juli beim Kamelreiten in Reinertshof teilgenommen. Man wurde sehr herzlich begrüßt und gleich mit dem Kamel bekannt gemacht. Als erstes stand das Striegeln. Die erste Herausforderung war dann das Aufsitzen ;-) und dann ging es auch schon los. Es hat einfach nur riesig viel Spaß gemacht. Kann ich nur jedem empfehlen, der sowas mal erleben möchte.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Quirin aus München :
Ich hab daran teilgenommen und fands erste Klasse. Vor allem der Aufstieg und Abstieg waren sehr cool, aber wie schnell Kamele werden können, hat mich total beeindruckt. Jedoch war der Ritt durch den Wald etwas kalt und ich hab mich dabei erkältet. im ganzen aber sehr empfehlenswert.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Steffi aus Nürnberg :
Wir haben im Juni am Kamelreiten im Mangfalltal teilgenommen. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und sind trocken wieder zu Hause angekommen. Der Weg von Nürnberg ins Mangfalltal hat sich wirklich gelohnt. Wir wurden herzlich empfangen und wurden gleich mit den Kamelen vertraut gemacht. Unsere Karawane bestand aus 4 Teilnehmern und dem Kameltreiber, mit dem wir durch den Wald bergauf und bergab reiteten. Man glaubt gar nicht wie schnell so ein Kamel werden kann! Nach einer guten Stunde war das Spektakel leider viel zu schnell wieder vorbei. Es ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert :)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Isabel aus Stuttgart :
Ich weiss nicht wie ich darauf gekommen bin, vielleicht habe ich es auf der Jochen Schweizer Webseite gesehen und wollte es unbedingt ausprobieren... Zum Geburtstag habe ich auf jeden Fall meinen lang ersehnten Kamelreit-Gutschein bekommen! Wir haben uns gleich angemeldet. Die Familie war schon am Telefon sehr freundlich. Leider hat es an dem Tag den wir ausgesucht hatten immer wieder geregnet. Ich rief an und fragte ob der Ritt noch statt fände und man sagte uns wir können auch gerne einen neuen Termin wählen — aber ich konnte es nicht abwarten. "Wenn es den Kamelen nichts ausmacht, kommen wir trotzdem," sagte ich. Herr Bock empfing uns und brachte uns zu den Kamelen. Wir hatten tausend Fragen an ihn und wollte alles über die Kamele wissen. Ich muss echt sagen, er kennt sich super aus. Sie machen sogar Events mit Kamelen und Kutschen für Hochzeiten und alles mögliche. Er hat sogar mit meinem Freund Englisch gesprochen, da das Deutsch von meinem Freund nicht so gut ist. Wir waren zuerst etwas vorsichtig mit den Kamelen. Es sind ja riesige Tiere und man agiert mit solchen Tieren ja nicht jeden Tag. Aber als Rani und Anjuna (die Kamele) sich dann niederknieten damit wir aufsteigen konnten, war das alles vergessen. Wir waren plötzlich vertraut als ob wir das immer machen würden. Wir hatten sogar Glück und es hatte aufgehört zu regnen. Es ist eine so schöne Gegend dort um Sauldorf-Boll. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht mehr wie lange wir unterwegs waren. Ein kleines Stückchen sind wir sogar getrabt. Es war super! Und mein Freund fand es sogar super! Obwohl er ja eigentlich nur mir zu liebe mitgegangen ist. Wir sind schweren Herzens wieder nach Hause gefahren. Ich habe mir schon überlegt nochmal Kamelreiten zu gehen :)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Diana aus Fürstenfeldbruck :
Reiten auf einem Kamel in Bayern. Sehr spontan haben wir bei Konstantin, dem Kameltreiber und Inhaber der Kamelfarm einen Termin bekommen. Von den aufkommenden Regenwolken haben wir uns nicht abhalten lassen, in einer Zweiergruppe auf den Kamelen zu reiten. Sehr freundlich sind wir empfangen worden und es gab vor und während der Tour wahnsinnig viele interressante Informationen. Ganz entspannt schaukelten wir auf dem Rücken der Tiere durchs Mangfalltal. Es war ein netter Ausflug, den ich gerne weiter empfehle.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Alexander aus Heidenheim :
Gestern verbrachten wir einen unvergesslichen Tag auf einer Kamelfarm im Allgäu. Dort gibt es jedoch nicht nur Dromedare und Trampeltiere, sondern auch viele andere Tiere, z. B. Hängebauchschweine und Poitou-Esel. Nachdem wir sehr herzlich begrüsst worden waren und uns ein wenig auf dem Hof umgeschaut hatten, erhielten wir von unserem Kamelführer Toni eine ausführliche Einweisung, um richtig mit den sensiblen Wüstenschiffen umzugehen. Beispielsweise mussten wir zuerst die richtige Körpersprache erlernen, um von den Kamelen verstanden zu werden. Vor dem Reiten durften wir beim Putzen der über zwei Meter grossen Tiere mithelfen und bekamen schon viele interessante Details, beispielsweise über die verschiedenen Sättel, erzählt. Schliesslich stiegen wir über eine kleine Leiter auf den Rücken der Kamele und unsere kleine Karawane startete zu einem ca. einstündigen Ausritt. Wir hatten sehr viel Glück, da das Wetter traumhaft war, und wir so einen überragenden Blick über die Allgäuer Landschaft und die Bergkulisse der Alpen hatten, die uns Toni genau erklärte. Der Ausritt auf einem Kamel ist unbeschreiblich und nicht mit dem "normalen" Reiten auf einem Pferd oder Esel zu vergleichen. Im Passgang und mit dem Kopf auf ca. 3,20 Höhe schwankten wir durch die Gegend. Während des Ausritts erfuhren wir von unserem Kamelführer Toni sowohl allgemeine Informationen über Dromedare, Trampeltiere und Tulus als auch die individuellen Lebensgeschichten unserere Reittiere. Die Kamel machten alle einen sehr gut gepflegten Eintrug und wurden wie auch die anderen Tiere artgerecht gehalten und waren, wenn sie nicht auf einem Ausritt unterwegs waren, den ganzen Tag auf der Koppel. Dieses Erlebnisse werden wir nicht so schnell vergessen und unbedingt im nächsten Jahr wiederholen. Vielen Dank für diesen schönen Tag!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Hannah aus Deggendorf :
Zusammen mit meiner Schwester war ich im Frühjahr beim Kamelreiten im Mangfalltal und ich muss sagen: wir waren beide hellauf begeistert. Ein Spaß für Jung und Alt! Unser "Kameltreiber" Konstantin hat uns sehr freundlich begrüßt und uns viel Wissenswertes zum Thema Kamele erklärt. Nach dieser kurzen Einführung haben wir die Kamele kennengelernt und dann gings auch schon los. Hoch zu Kamel schaukelten wir gemütlich durchs schöne Mangfalltal - über grüne Wiesen, steinige Pfade und durch schattige Wälder. Ein wunderschönes Erlebnis, sehr zu empfehlen. Übrigens muss man nicht unbedingt Reit-Erfahrung mitbringen! Für den Sommer planen wir schon unseren nächsten Ausflug hoch zu Kamel!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Christine aus Bayerbach :
Ich war diesen Herbst beim Kamelreiten. Es war ein unvergessliches erlebnis auf diesen Wüstenschiffen 2 std. durch die oberbayerische Landschaft zu reiten. Obwohl mir mein Hintern ziemlich weh tat, war es wirklich ein unvergessliches Erlebnis!Vielen Dank
Mehr anzeigen Weniger anzeigen



Das Kamelreiten führt durch Wald und über Wiesen.
Sie erhalten zu Beginn eine professionelle Einweisung, bevor Sie das Kamel reiten.
Bei sehr schlechter Witterung (starker Regen oder Gewitter) wird das Kamelreiten verschoben. Sie erhalten dann von Ihrem Veranstalter einen Ersatztermin.
Gerne kann eine Begleitperson mitkommen, darf ohne Buchung aber nicht selbst ein Kamel reiten. Ihre Begleitung kann der Karawane auf Wunsch zu Fuß folgen oder zwischenzeitlich die Landschaft auf eigene Faust genießen. Besprechen Sie dies einfach bei der Terminvereinbarung mit Ihrem Veranstalter.
Beim Kamelreiten werden Sie keine Verpflegung vorfinden. Sollten Sie Getränke oder Snacks wünschen, bringen Sie Ihre Verpflegung bitte selbst zum Kamelreiten mit.
Um am Kamelreiten teilzunehmen, sollten Sie in normaler physischer Verfassung sein und keine körperlichen Einschränkungen (z. B. Verletzungen des Bewegungsapparates) haben, welche Sie beim Reiten des Kamels behindern könnten.
Hierüber können wir keine einheitliche Aussage treffen, da die Tauglichkeit zum Kamelreiten von Ihrer individuellen körperlichen Konstitution abhängt. Bitte halten Sie mit Ihrem Arzt vorab Rücksprache, ob Sie an diesem Erlebnis teilnehmen können.
Die Teilnahme am Kamelreiten ist je nach Standort bis zu einem Maximalgewicht von 120 bis 130 kg möglich.
Die Kamele sind ausgebildete Reit- und Lasttiere und die Guides professionell und erfahren im Umgang mit den Tieren sowie im Kamelreiten. Es ist wichtig, dass Sie sich während der Tour an die Anweisungen der Guides halten, damit die Tiere sich nicht erschrecken.

TEILEN SIE DIESES ERLEBNIS MIT IHREN FREUNDEN
TEILEN
Kamelreiten | Jochen Schweizer 2018
Artikelnummer: 0037

Veranstaltungsorte (5)

Verfügbarkeit / Termine

Ganzjährig zu bestimmten Terminen verfügbar.

Sie haben Fragen?

089 / 70 80 90 90

Kontaktieren Sie uns

Kontakt für Firmen

Kontakt für Firmen
Jürgen Godenrath
Berater Firmenkunden
+49 (0)89/60 60 89 700

Häufigste Fragen und Antworten:

Senden Sie uns Ihren Erlebnisbericht!

Für jeden eingesendeten Erlebnisbericht erhalten Sie 10 € Rabatt auf unsere Erlebnisse. Schicken Sie uns dazu noch ein Foto, belohnen wir Sie sogar mit 20 € Rabatt! Bericht schreiben