Gutschein 3 Jahre gültig
Gutscheinumtausch möglich
Sofort druckbar

Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training

549,90
zzgl. Versand (inkl. MwSt.)

Gültig für alle 10 Orte

Erlebnis-Gutschein:
Das ideale Geschenk. Der Beschenkte wählt selbst Zeit und Ort der Einlösung. Gutscheingültigkeit 3 Jahre.

Erlebnis-Garantie:
Bei Jochen Schweizer haben Sie die Wahl! Auch bei der Einlösung des Gutscheins können Sie sich noch für alternative Erlebnismöglichkeiten entscheiden. Ganz kostenlos.

Aktuell an 1 Orten verfügbar

Erlebnis-Ticket:
Ideal für Selbsterleber. Sofort Termin sichern und erleben.
134 Bewertungen (4.2 von 5)
oder direkt bezahlen mit

In diesem Rasse-Sportwagen bringst du jeden Rundkurs zur Strecke!

Wenn Fliehkräfte wie ein Magnet auf dich wirken, dann bist du beim Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training genau richtig aufgehoben. Als erstes nimmst du als Copilot auf dem Beifahrersitz Platz und dein Instruktor bringt deinen Puls in nur 4,12 Sekunden von null auf hundert. Dann bist du endlich am Ziel deiner Träume und zwar hinter dem Alcantara-Lenkrad dieses reinrassigen Rennstrecken-Sportwagens. Jetzt gibt es für dich kein Halten mehr. Angefeuert von der infernalischen Geräuschkulisse des Boxermotors, jagst du über die Rennstrecke.

Verlasse die Boxengasse und lass den Boxer-Motor auf den Ring los!

Teilnahmebedingungen

  • Mindestalter je nach Veranstalter ab 18 Jahre
  • Körpergröße je nach Veranstalter bis 2,00 Meter
  • Körpergewicht je nach Veranstalter bis 115 kg
  • Normale psychische und physische Konstitution

Dauer

Plane insgesamt rund 90 Minuten ein.

Wetter

Bei starkem Regen oder Schneefall wird ein Ersatztermin vereinbart.

Ausrüstung & Kleidung

  • Bequeme Kleidung
  • Schmale, geschlossene Schuhe

Ein Helm wird vor Ort gestellt.

Teilnehmer & Zuschauer

  • Gutschein gültig für 1 Person
  • Das Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training findet in Gruppen statt
  • Zuschauer sind an der Strecke herzlich willkommen

Leistung

  • Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training (am Standort Slovakiaring handelt es sich um den Typ 996 Trackedition JP3)
  • 2 Runden als Beifahrer
  • Je nach Standort 3 bis 6 Runden als Fahrer
  • Betreuung durch einen professionellen Instruktor
  • Treibstoff
  • Nutzung der Rennstrecke

Bitte beachte, dass die Reihenfolge der Fahrt als Beifahrer bzw. der Selberfahrt je nach Standort variieren kann.


Standorte

Bilster Berg
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Rundenanzahl: 2 Runden Taxi, 4 Runden selber fahren
  • Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 5.000€
Circuit Zolder
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Rundenanzahl: 2 Runden Taxi, 4 Runden selber fahren
  • Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 5.000€
Slovakiaring
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Rundenanzahl: 2 Runden Taxi, 6 Runden selber fahren
  • Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 7.000€
Salzburgring
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Rundenanzahl: 2 Runden Taxi, 4 Runden selber fahren
  • Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 5.000€
Red Bull Ring
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Rundenanzahl: 2 Runden Taxi, 4 Runden selber fahren
  • Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 5.000€
Spa-Francorchamps
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Rundenanzahl: 2 Runden Taxi, 3 Runden selber fahren
  • Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 5.000€

 

Technische Details

  • Motor: 6-Zylinder Boxermotor
  • Hubraum: 3.797 ccm
  • Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 4,1 Sekunden
  • Top-Speed: 312 km/h
  • Leistung: 320 KWh (Standort Slovakiaring Typ 996 Trackedition JP3
  • Max. Drehmoment: 430 Nm bei 6.250 U/min
  • Leistungsgewicht 3,2 kg/PS
  • Überrollkäfig
  • 6-Punkt-Gurte
  • Antriebsart: Heckantrieb
  • Leergewicht: 1.395 kg

10 € bzw. 20 € für ihren Erlebnisbericht!
3 Erlebnisberichte
Gesamtbewertung: 4.2 / 5 von 134 Kunden
Harry war in Hockenheim : gt3-rennstrecke
Ich habe den GT3-Fahrertraining-Gutschein Anfang 2018 geschenkt bekommen. Zu diesem Zeitpunkt waren noch nicht sehr viele Termine verfügbar. Nach einer Anfrage bei Jochen Schweizer, wurde mir mitgeteilt, dass ich direkt mit dem Veranstalter den Termin ausmachen solle. Also habe ich einen Termin herausgesucht und landete bei einem der verschiedenen Anbieter auf dem Gebiet. Dieser leitete mich einen Monat später an seinen Kollegen weiter, weil er in 2018 keine Events durchführe. Hier habe ich mir dann einen Termin im Internet herausgesucht, per Mail gebucht und es wurde bestätigt. Ca. 14 Tage vor dem Event auf dem Hockenheimring bekam ich dann vom Veranstalter eine Mail mit dem genauen Zeitpunkt (leider nicht dem Wunsch entsprechend), Anfahrplan (aus dem Internet) und den mitzubringenden Unterlagen (Haftungsausschluss, Kopie v. Personalausweis und Führerschein, Gutschein). Dass die Vollkasko fünftausend Euro Selbstbeteiligung hat, war eine Überraschung, wenn es auch bei den Fragen erwähnt wird. Für 50 Euro kann man vor Ort auch noch einen Film der Fahrt zubuchen. Am Tag der Tage sind wir dann früh durch Hockenheim geirrt, obwohl es viele Schilder dort gibt. Dann über die Brücke über der Autobahn auf das Ringgelände und zur Boxengasse. Dort suchten wir das Loge des Veranstalters -- es ist viel los dort. Bei der "Akkreditierung" tauscht man "die" Unterlagen gegen zwei entscheidende Armbänder und eine Namenskarte. Dann noch eine Helmprobe und man kann den Puls in der Wartezeit mit Kaffee oder Getränken hinauf oder herunterbringen. Alternativ kann man die Stimmung aus lautem Motorengeräusch, Boxengassenfeeling in Film oder Bild bannen. Die Betreuer sind auch alle ganz nett. Statt einen GT3 (Handschalter) bekam ich dann freundlicherweise einen GT3-RS mit PDK-Getriebe (Doppelkupplungsautomat). Zuerst 2 Runden als Beifahrer und mit vielen Informationen, dann 4 Runden als Fahrer. Als frischgebackener Rennfahrer ist man leider etwas überfordert: man will Gas geben, aber nicht zu viel. Immer auch den Verkehr von hinten im Blick. Von rechts kommen wichtige Instruktionen. In die Kurve, abbremsen auf 50km/h !! Dann wieder beschleunigen, aber noch den Ferrari durchlassen, der als Profi etwas schneller ist als du. Immerhin brauche ich nicht zu schalten. Die 2. Runde läuft schon etwas besser - von der Boxengasse sieht es trotzdem hundslahm aus. So langsam fängt es an Spaß zu machen. "Jetzt bitte hier in die Box hineinfahren!" Wie? Schon vorbei? Die Anspannung fällt ab, das Gehirn verarbeitet noch das erlebte, noch ein paar Fotos machen, Gespräche führen. Irgendwann geht es wieder auf die normale Straße, aber gaaanz langsam.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Günter aus Erlangen :
Gestern war der große Tag. Wir reisten am Vorabend an und nahmen die Gelegenheit wahr, im nahegelegenen abendlichen Heidelberg noch ein paar Runden per pedes zu drehen. Dann war es soweit. Mein Termin war um 12:30 Uhr, eine super Zeit. Schon die Anfahrt auf das Gelände des Hockenheimrings war eine Sensation. Kaum ausgestiegen kam uns bereits die Rennversion eines Ferrari mit röhrendem Auspuff entgegen. Meine Schwiegermutter wich leicht nach rechts aus und wurde fast von einem ebenfalls gerade in die Gegenrichtung vorbei fahrenden Formel 3-Auto erfasst :-). Nein, gefährlich war´s nicht, aber geil! Schon allein die Atmosphäre war gigantisch. Im Hintergrund hörte man die Boliden vorbeidonnern, das Wetter war perfekt und alles war entspannt. Am GForce Racing-Stand, dem Veranstalter, angekommen, wurden wir sehr freundlich begrüßt, allerdings musste man uns eine Hiobsbotschaft verkünden, einer der beiden Porsche GT3 hatte kurz vor unserem Eintreffen einen Schaden erlitten und musste abtransportiert werden. Ich hatte nun die Möglichkeit, entweder den zweiten Porsche GT3 zu fahren oder den Audi R8. Da ich mich auf den Porsche eingestellt hatte, da ich selbst einen Porsche fahre und eben deshalb auch unbedingt DEN ultimativen Renn-Porsche ausprobieren wollte, hätte ich sogar Zeitverschiebungen durch den Ausfall des zweiten Porsche in Kauf genommen. Aber die Herren von der Veranstalterfirma blieben absolut cool und professionell und schafften es sogar, dass ich noch vor meinem geplanten Termin an die Reihe kam. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis.....alles war perfekt, ich fühlte mich unglaublich sicher auf der Strecke. Der erfahrene Instruktor lieferte wertvolle Tipps, wie ich mich Runde für Runde in meiner Fahrweise verbessern konnte, d.h. schneller wurde. Da gab es durchaus einen kleinen Klaps auf die Finger, wenn man zu früh schaltete. Es war ein großartiges Erlebnis und ich war nach meiner Fahrt immer noch ganz gefangen von den Eindrücken. Und dann passierte das, was ich nie gedacht hätte: Der Veranstalter erklärte gerade, dass etwas Luft im Zeitplan herrsche und Zusatzrunden gefahren werden können......und da meldete sich meine Frau, um als Mitfahrerin im Audi R8 über die Strecke zu düsen: Ja, genau so war es! Die ganze Situation im Fahrerlager war so entspannt und freundlich und der Audi R8 hatte mich schon die ganze Zeit so böse und giftig angeschaut....ja, ich wollte es erleben! Und so begab ich mich zum Erstaunen meiner Familie zur Vorbereitung, Sturmhaube und Helm aufgesetzt und rein in den Boliden. Wow....noch schnell den Bordfunk angeschlossen, mein Fahrer erkundigte sich, ob ich schon einmal auf einer Rennstrecke war und auf mein Nein ging er die erste Runde noch „gemütlich“ an mit gefühlten 200 kmh in der Kurve! (auf den Tacho hab ich gar nicht erst gesehen). Nachdem er sich nach der ersten Runde wieder sehr fürsorglich nach meinem Zustand erkundigt hat und mir es auch eigentlich sehr gut ging, soweit ich das beurteilen konnte mit so viel Adrenalin im Blut, ging es auf den nächsten Runden mit vier quietschenden und qualmenden Reifen in den Kurven so richtig zur Sache. Es war einfach toll! Ich werde das nie vergessen! Während der Runden fühlte ich mich wie im Rausch, danach allerdings brauchte mein Magen doch einige Zeit, bis er wieder dort war, wo er hingehörte :-). Es war ein absolut toller Tag, für uns als Akteure, als auch für unsere Mitangereisten. Alles war perfekt und ging schon bei der Gutscheinbestellung über die Firma Jochen Schweizer los, toller Service für Rückfragen, problemlose Gutscheineinlösung und die Veranstalterfirma schließlich war so professionell, menschlich und freundlich, man hatte zu keiner Zeit den Eindruck, dass die Kunden nur durchgeschleust wurden. Ich kann Jochen Schweizer und Racing Academy zu 100 % weiterempfehlen. DANKE für das außergewöhnliche Erlebnis! Günter und Jutta Preischl, Erlangen 19.06.2014
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Michael aus Brunnen :
Ich habe einen Jochen Schweizer Wertgutschein von meinen Arbeitskollegen zum 30. Geburtstag bekommen. Da ich sehr Motorsport begeistert und Porsche - Fan bin, kam für mich nur ein Porsche Event in Frage. Also bin ich gleich in die vollen gegangen und habe mir das Event Porsche GT3 RS fahren auf der Nordschleife ausgesucht. Am 30.06.12 war es dann endlich soweit. Pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt wurde ich herzlichst von Rainer und seiner Crew begrüßt. Ich staunte nicht schlecht, als ein 997-er GT3RS vor mir stand. Nach kurzer Verzögerung, Nordschleifen bedingt, nahm ich auch schon auf den Beifahrersitz Platz und wir fuhren zur Nordschleifeneinfahrt. In der Einführungsrunde gab Rainer dann gleich richtig Gas und erklärte mir die tückischen Stellen, was nicht wenige sind. Von der Leistung und dem mechanischen Grip des Autos wahr ich schwer beeindruckt. Nach einer Runde auf dem Beifahrersitz durfte nun endlich ich ans Steuer. Mit sehr guten Instruktionen von Rainer habe ich einige schnelle Runden auf der legendären Nordschleife drehen dürfen. Leider gehen halt die schönen Sachen immer viel zu schnell vorbei. Alles in allem ein unvergessliches Erlebnis mit einer top Organisation, einem perfektem Auto auf einer legendären Strecke.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen



Sie fahren bei diesem Erlebnis auf verschiedenen Rennstrecken in Deutschland, Österreich, Belgien, der Slowakei und Spanien.
Beim Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training sind Sie zusammen mit dem Coach im Fahrzeug.
Sie fahren auf der Strecke so schnell, wie es Ihre Geschicklichkeit zulässt. Den Instruktionen Ihres Coaches ist Folge zu leisten.
Da das Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training mit mehreren Personen je Kurs durchgeführt wird, sind auch andere Fahrer auf der Strecke unterwegs.
Bitte halten Sie mit Ihrem Arzt vorab Rücksprache, ob Sie an dem Erlebnis teilnehmen können. Vor ist ein Haftungsausschuss zu unterschreiben.
Das Erlebnis findet an bestimmten Terminen im Jahr an den unterschiedlichen Rennstrecken statt. Anfang des Jahres werden von den Streckenmanagements einer jeden Rennstrecke die Termine an die Veranstalter kommuniziert. Bemühen Sie sich daher frühzeitig, am ehesten Anfang des Jahres um einen Termin.
Bei diesem Erlebnis entfällt die Kaution.
Der Veranstalter verfügt über eine Voll- und Teilkaskoversicherung mit einem Selbstbehalt bei Schäden von 5000,-€.
Bei starkem Regen oder Schneefall wird ein Ersatztermin für das Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training vereinbart.

TEILEN SIE DIESES ERLEBNIS MIT IHREN FREUNDEN
TEILEN
Porsche 911 GT3 Rennstrecken-Training | Jochen Schweizer 2018
Artikelnummer: 3478

Veranstaltungsorte (10)

Verfügbarkeit / Termine

Von März bis Oktober zu bestimmten Terminen verfügbar.

Kontakt für Firmen

Kontakt für Firmen
Jürgen Godenrath
Berater Firmenkunden
+49 (0)89/60 60 89 700

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund berechtigen Interesses zur Beantwortung Ihrer Anfrage und löschen die Daten, wenn Ihre Anfrage erkennbar endgültig erledigt ist oder Sie wirksam die weitere Verarbeitung Ihrer Daten uns gegenüber widerrufen. Im Übrigen gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Häufigste Fragen und Antworten:

Senden Sie uns Ihren Erlebnisbericht!

Für jeden eingesendeten Erlebnisbericht erhalten Sie 10 € Rabatt auf unsere Erlebnisse. Schicken Sie uns dazu noch ein Foto, belohnen wir Sie sogar mit 20 € Rabatt! Bericht schreiben