Outdoor Survival Camp (2 Tage)

Erlebnis kaufen

370 Bewertungen (4.2 von 5)
149,90 €
zzgl. Versand (inkl. MwSt.)

Gültig für alle 26 Orte

Erlebnis-Gutschein:
Das ideale Geschenk. Der Beschenkte wählt selbst Zeit und Ort der Einlösung. Gutscheingültigkeit 3 Jahre.

Erlebnis-Garantie:
Bei Jochen Schweizer haben Sie die Wahl! Auch bei der Einlösung des Gutscheins können Sie sich noch für alternative Erlebnismöglichkeiten entscheiden. Ganz kostenlos.

Aktuell an 23 Orten verfügbar

Erlebnis-Ticket:
Ideal für Selbsterleber. Sofort Termin sichern und erleben.
149,90 €
zzgl. Versand (inkl. MwSt.)
370 Bewertungen (4.2 von 5)
370
Wunschzettel

Entdecke die Natur von ihrer wilden Seite!

Jetzt können auch Stadtmenschen mal beweisen, was tatsächlich in ihnen steckt. Im Outdoor Survival Camp lernst du alles, was du zum Überleben in der Wildnis brauchst. Du erfährst wie du dich bei Tag und Nacht im Wald orientierst und ohne Streichhölzer oder Feuerzeug ein Feuer entfachst. Außerdem übst du dich im Umgang mit dem Jagdbogen und baust eine Seilbrücke. Und bevor es dunkel wird, errichtest du deine eigene Notunterkunft für die Nacht.

Gönn dir den Luxus die Zivilisation mal hinter dir zu lassen!

Teilnahmebedingungen

Dauer

  • 2 Tage
  • 1 Nacht

Wetter

Das Erlebnis findet bei jedem Wetter statt. Es handelt sich schließlich um ein Survival Camp.

Ausrüstung & Kleidung

  • Wetterfeste Kleidung
  • Feste Schuhe
  • Je nach Wetter zusätzliche Regenbekleidung
  • Rucksack
  • Waschsachen inkl. biologisch abbaubarer Seife
  • Schlafsack und Isomatte
  • Gebrauchs- bzw. Jagdmesser
  • Kopfbedeckung
  • Taschen- oder Stirnlampe
  • Tasse, Teller und Essbesteck
  • Schreibblock und Kugelschreiber

Die nötige Spezialausrüstung wird dir vor Ort zur Verfügung gestellt.

Teilnehmer

  • Gutschein gültig für 1 Person
  • Erlebnis findet in Gruppen statt

Leistung

Ausbildung in Theorie & Praxis zu verschiedenen Survival-Themen.
Die Kursinhalte variieren je nach Veranstaltungsort:

  • Bau von Notunterkünften
  • Orientierung im Wald und Gelände
  • Feuer machen unter erschwerten Bedingungen (Holzbohrer, Feuerstein, etc.)
  • Umgang mit Survival-Kits und Erste Hilfe
  • Seilkunde bzw. Knotenkunde
  • Nahrung aus der Natur
  • Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Brücken-, Seilbrückenbau oder Abseilen
  • Bogenschießen oder auch Floßbau
  • Fahrt in Expeditionsfahrzeugen

Hinweis: An einigen Standorten fällt eine Verpflegungspauschale an.
Monzingen: 10 €
Schneppenbach: 10 €
Großsteinbach: 5 €


Für weitere Informationen klicke einfach auf deinen Wunsch-Standort.


Standorte in Deutschland

Neuhausen (Raum Pforzheim)

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Navigation mit Karte und Kompass
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Schemmerhofen (Raum Biberach an der Riß)

Mindestalter: 12 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Normale physische und psychische Verfassung vorausgesetzt.
Gruppengröße zwischen 6 und 12 Personen.Erinnerungsfotos.

Kursinhalte:

  • Feuer machen anhand verschiedener Methoden
  • Bau einer Notunterkunft
  • Orientierung im Gelände
  • Wasser finden und aufbereiten
  • Knotenkunde
  • Überwinden von Hindernissen
  • Transport von Verwundeten
  • Tierspuren erkennen und zuordnen
  • Herstellung von Nutzgegenständen
  • Verpflegung inklusive
Ansbach

Unter 18 Jahre nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 4 und 10 Personen.

Kursinhalte:

  • Orientierung mit Karte, Kompass und natürlichen Hilfsmitteln
  • Aufbau eines Feuers und entzünden ohne Feuerzeug und Streichhölzer
  • Wasser finden und aufbereiten
  • Unterschlupfarten besprechen und bauen, in welchem übernachtet wird
  • Grundkenntnisse Erste Hilfe
  • Einfache Selbstverteidigung
  • Überwinden von Hindernissen mit einem Seil
  • Morsen
  • Tipps für die Krisenvorsorge

Karlsfeld (Raum München)

Mindestlater: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 2 und 12 Personen.

Kursinhalte:

  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
  • Behandlung von Verletzungen
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft

Vom Veranstalter erhalten Sie ein T-Shirt, eine Foto-CD sowie eine kleine Überraschung.

Riedenburg (Raum Ingolstadt)

Mindestlater: 16 Jahre.
Unter 18 Jahren nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 10 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Orientierungsmarsch mit Karte und Kompass
  • Übernachtung auf einem Biwakplatz
  • Bau einer Notunterkunft
  • Lagerfeuer entfachen unter erschwerten Bedingungen
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Verletzungen behandeln und Erste Hilfe leisten
  • Überquerung von Flüssen
  • Abseilen

Vom Veranstalter erhalten Sie nach dem Kurs eine Urkunde.

Übersee (Raum Chiemsee)

Mindestalter: 16 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 6 und 15 Personen.

Kursinhalte:

  • Bau einer Unterkunft
  • Feuer machen ohne Hilfsmittel
  • Bogenschießen
  • Seil-, Knoten- und Kartenkunde
  • Floß- oder Seilbrückenbau
  • Übernachtung in Zelten
  • Verpflegung inklusive

Viechtach (Raum Deggendorf)

Mindestalter: 16 Jahre.
Körpergewicht zwischen 50 kg und 130 kg.
Normale physische und psychische Verfassung vorausgesetzt.
Gruppengröße zwischen 5 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
  • Behandeln von Verletzungen
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft
Berlin

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Navigation mit Karte und Kompass
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Heiligengrabe (Raum Neuruppin)

Mindestalter: 18 Jahre.
Gruppengröße zwischen 3 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Bau einer Notunterkunft
  • Orientierung in Wald und Gelände
  • Feuer machen auf verschieden Arten
  • Wasser finden, einordnen und trinkbar machen
  • Notnahrung aus der Natur
  • Knotenkunde
  • Outdoor Erste Hilfe
  • Abseiltechniken
  • Fallenbau
  • kleines Jagdwissen
  • Kochen am Lagerfeuer
  • Verpflegung und Wasser wird gestellt
  • Survival Know-How
  • Axt- und Messerwerfen
  • Spezialausrüstung wird gestellt
Runkel (Raum Limburg an der Lahn)

Mindestalter: 16 Jahre.
Erlebnis findet in Gruppen statt.

Kursinhalte:

  • Bau von Notunterkünften
  • Orientierung im Wald und Gelände
  • Feuer machen unter erschwerten Bedingungen (Holzbohrer, Feuerstein, etc.)
  • Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Umgang mit Survival-Kits und Erste Hilfe
  • Seilkunde und Brücken- oder Seilbrückenbau
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur kombiniert mit Nahrung aus der Zivilisation
  • Verpflegung inklusive

Greifenstein (Raum Wetzlar)

Mindestalter: 16 Jahre.
Trittsicherheit im unwegsamen Gelände vorausgesetzt.
Gruppengröße zwischen 8 und 16 Personen.

Kursinhalte:

  • Tourenplanung und das richtige Verhalten auf Tour
  • Bau einer Notunterkunft mit Übernachtung in dieser
  • Überqueren von Gewässer und Überwinden von Hindernissen
  • Orientierung in der Natur mit Hilfe von Karte und Kompass
  • Erste Hilfe und Stresspsychologie
  • Verhalten in Ausnahmesituationen
  • Feuer machen unter erschwerten Bedingungen
  • Seil- und Knotenkunde
  • Material- und Ausrüstungskunde
  • Wassergewinnung und -aufbereitung
  • Wassergewinnung und -aufbereitung
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur kombiniert mit Nahrung aus der Zivilisation und Zubereitung
  • Zertifikat
  • inkl. Verpflegung

Gegen eine Gebühr können Schlafsack und Isomatte ausgeliehen werden.

Seligenstadt

Mindestalter: 12 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 6 und 12 Personen.

Kursinhalte:

  • Orientierung und Navigation im Gelände
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft
Rostock

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Navigation mit Karte und Kompass
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
  • Wasser gewinnen
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Überwindung von Hindernissen und Einschnitten in der Landschaft
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Bispingen (Raum Soltau)

Mindestalter: 16 Jahre.
Unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 6 und 10 Personen.

Kursinhalte:

  • Herstellen von Hilfsmitteln aus in der Natur verfügbaren Materialien
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Knotenkunde und Abseilen
  • Fallenbau
  • Finden von Nahrung in der Natur
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
  • Verpflegung inklusive
Haßbergen (Raum Nienburg)

Mindestalter: 18 Jahre.
Gruppengröße zwischen 3 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Bau einer Notunterkunft
  • Orientierung in Wald und Gelände
  • Feuer machen auf verschieden Arten
  • Wasser finden, einordnen und trinkbar machen
  • Notnahrung aus der Natur
  • Knotenkunde
  • Outdoor Erste Hilfe
  • Abseiltechniken
  • Fallenbau
  • kleines Jagdwissen
  • Kochen am Lagerfeuer
  • Verpflegung und Wasser wird gestellt
  • Survival Know-How
  • Axt- und Messerwerfen
  • Spezialausrüstung wird gestellt
Tarmstedt (Raum Bremen)

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Navigation mit Karte und Kompass
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Ennepetal

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Navigation mit Karte und Kompass
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Monzingen

Mindestalter: 16 Jahre.
Unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen
  • Bau einer selbstgebauten Notunterkunft
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
  • Erste Hilfe unter extremen Bedingungen
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft
  • Traditionelles, intuitives Bogenschießen
Schneppenbach (Raum Idar Oberstein)

Mindestalter: 16 Jahre.
Unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen
  • Bau einer Notunterkunft
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Orientierung mit künstlichen und natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht
  • erste Hilfe unter extremen Bedingungen
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft
  • Floßbau
Rieden (Raum Koblenz)

Mindestalter: 16 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Kursinhalte:

  • Fahrt mit dem 6x6 oder 4x4 Expeditionsfahrzeug
  • Navigation und Orientierung mit Karte und Kompass
  • Pflanzen- und Geländekunde
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Seil- und Knotenkunde
  • Umgang mit Survival-Kits und erste Hilfe im Gelände
  • Finden von Nahrung in der Natur
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Marpingen (Raum St. Wendel)

Mindestalter: 14 Jahre.
Gruppengröße zwischen 6 und 12 Personen.

Kursinhalte:

  • Bau einer Notunterkunft
  • Feuer machen mit verschiedenen Hilfsmitteln und Materialien
  • Wasser suchen und aufbereiten
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Knotenkunde
  • Grundlagen der Ersten Hilfe im Outdoorbereich
  • Schnitzen von Löffel und Gabel
  • Orientierung, Tierspuren sowie -stimmen erkennen
  • Tarnung in der Natur
  • Bogenschießen
  • Wahrnehmungsübungen
  • Baumkunde
  • Nachtwanderung
  • Verpflegung inklusive

Übernachtet wird in vorbereiteten Unterkünften oder im selbst gebauten Unterschlupf.

Dresden

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße zwischen 8 und 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Navigation mit Karte und Kompass
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln (je nach Brandschutzregeln)
  • Wasser gewinnen
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
Benneckenstein (Raum Wernigerode)

Mindestalter: 14 Jahre.
Gruppengröße zwischen 3 und 5 Personen.

Kursinhalte:

  • Finden von Unterkünften (z. B. in Höhlen oder Überhängen) oder der Bau von Notunterkünften aus Naturmaterialien
  • Feuer machen ohne Streichhölzer oder Feuerzeuge
  • Wasser finden und aufbereiten
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Bau von Waffen und Fallen
Malente (Raum Kiel)

Mindestalter: 14 Jahre.
Unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Gruppengröße bis zu 20 Personen.

Kursinhalte:

  • Orientierung und Navigation im Gelände
  • Wasser gewinnen
  • Feuer machen mit natürlichen und improvisierten Hilfsmitteln
  • Übernachtung in einer selbstgebauten Notunterkunft
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Überwindung von Hindernissen und Gräben in der Landschaft

Standorte in Österreich

Großsteinbach (Raum Hartberg-Fürstenfeld)

Mindestalter: 16 Jahre.
Die Gruppengröße liegt zwischen 4 und 12 Personen.

Kursinhalte:

  • Holz beschaffen und Feuer machen
  • Bau eines Lagers
  • Seil- bzw. Knotenkunde
  • Orientierung im Wald und Gelände
  • Umgang mit Survival Kits und Erste Hilfe
  • Brot selber backen
Brandenberg (Raum Wörgl)

Mindestalter: 16 Jahre.
Das Erlebnis findet in Gruppen statt.

Kursinhalte:

  • Bau von Notunterkünften
  • Orientierung im Wald und Gelände
  • Feuer machen unter erschwerten Bedingungen (Holzbohrer, Feuerstein, etc.)
  • Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Umgang mit Survival-Kits und Erste Hilfe
  • Seilkunde und Brücken- oder Seilbrückenbau
  • Nahrungsbeschaffung aus der Natur
  • Bogenschießen und Waffenbau
  • Auf- und Abseilen

Standorte in Frankreich

Bitche (Raum Hagenau)

Mindestalter: 16 Jahre.
Das Erlebnis findet in Gruppen statt.

Kursinhalte:

  • Knoten- und Feuerkunde
  • Bau von Notunterkünften
  • Zubereitung von Rohkost
  • Gewässer-Überquerung
  • Orientierung und Navigation in der Natur
  • Verpflegung inklusive

10 € bzw. 20 € für ihren Erlebnisbericht!
27 Erlebnisberichte
Gesamtbewertung: 4.2 / 5 von 370 Kunden
Sören war in Marpingen :
Wir hatten ein klasse Wochenende im Wald von Marpingen. Jürgen und Andreas haben uns in diesen zwei Tagen viel erklärt und beigebracht. Dies ist kein 'hardcore' Survival Camp, sonder ein guter Einstieg um mehr über die Natur und das Überleben darin zu lernen. Das Übernachten unter dem Sternenhimmel, die Kräuterwanderung, das Feuermachen und der Abend am Lagerfeuer waren für mich die Highlights der zwei Tage. Trotz der großen Gruppe haben wir uns alle recht gut verstanden. Vielen Dank!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Romano war in Marpingen :
Ein wirklich gelungenes Outdoor Erlebnis durfte ich in Marpingen miterleben: Das Camp ist großartig, toll gelegen und angelegt, das muss man mit eigenen Augen sehen. Und Outdoor-Camp: hier ist der Name Programm. Shelter bauen, vielseitige Feuertechniken erlernen, Brot am Feuer backen war nur der Anfang. Eine wunderbare Kräuterwanderung, Kartenlesen und navigieren mit Kompass, mal kein Handy parat. Ganz auf sich gestellt, und seine Gruppenleiter. Auch die Gruppe war einzigartig, alle für einen, einer für alle... Ach wisst ihr was, erlebt es einfach selbst. Ich werde sicher wieder dabei sein :)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Martin war in Benneckenstein : Outdoor-Survival-Camp
Rene, der Guide, ist eine coole Socke und hat ein unfassbares Survival-Wissen. Von Essbarem beschaffen über Unterkunft bauen bis Feuer machen war alles dabei. Rene hat alles fantastisch erklärt und hat gerne auf alle Fragen geantwortet. Der Kurs hat unheimlich Spaß gemacht und ich habe innerhalb von 24h einiges dazugelernt. Ich kann dieses Erlebnis nur wärmstens weiterempfehlen! Das Camp macht nicht nur Spaß, es ist zudem auch unheimlich nützlich!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Arthur war in Schemmerhofen : Outdoor-Survival-Camp
Sehr gut organisierte Veranstaltung. Die Jungs machen ihren Job einfach klasse und geben sich sehr viel Mühe! Der Inhalt der beiden Tage ist genau richtig abgestimmt (nicht zu viel und auch nicht zu wenig). Mach weiter so Philipp!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Thomas war in Schemmerhofen :
Hallo, ich habe am 21./22.04.2018 in der Survivalschule am Outdoorwochenende teilgenommen. Auf den Punkt gebracht, war es ein super Wochenende. Die Gruppe der Teilnehmer war bunt gemischt und es hat spaß gemacht, mit Ihnen den Kurs zu besuchen. Die beiden Guides Philip und Sammy haben auch einen super Job gemacht. Es wurde ausreichend Wissen vermittelt, aber auch nur genau soviel, das man nicht das Gefühl hatte, es ist jetzt übertrieben und nicht mehr umsetzbar. Auch sind beide immer wieder gut auf unsere Fragen eingegangen und haben auch die Teilnehmer ermutigt, knifflige Themen direkt einmal vor Ort auszuprobieren. Das selbst zubereitete Essen war Klasse und auch der Schlafkomfort war gegeben. Ich kann das Wochenende uneingeschränkt weiterempfehlen. Vielen Dank Thomas
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Ledio war in Rieden : survivalcamp
Wir waren zu dritt am Erlebnis-Ort Rieden und haben durchaus etwas gelernt und auch viel spass gehabt. Sich selbst eine Unterkunft aufm Waldboden zu bauen und drunter zu schlafen ist für Städter nichts Erholsames sowie meine zwei Buddys es mitbekamen. Aber für die jenigen denen es nichts ausmacht ist das eine sehr geile Erfahrung. Mit Offroad-Fahrzeuge durchs Gestrüpp. Einfach cool. Unser Guide ist ein sympathischer Kerl der gerne Redselig ist aber dadurch etwas die Zeit für sachliches verliert. Aber nichtsdestotrotz ist der Kerl mal sau cool. Man kann so'n Erlebnis in Worte packen, man kann so'n Erlebnis aber auch erleben. Fahrt nach Rieden. Da macht's einfach spass. Aber nimmt euch lange Hosen mit. Sonst ist es schlecht mit dem Wandern im Wald. Auch unser gesamt Team war richtig stark. LG aus Darmstadt Lee, Pe, Mo
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Björn war in Marpingen :
Sehr empfehlenswert! Das Marpinger Survivalcamp ist uneingeschränkt empfehlenswert, egal, ob man zum ersten Mal mit dem Thema Survival/ Bushcraft in Kontakt kommt, oder schon Erfahrungen in dem Bereich hat. Besonders ist mir die fachliche Kompetenz der Survivaltrainer aufgefallen. Super Typen! Die Beiden verstanden es, die Kursinhalte locker und auf den Punkt an die Teilnehmer zu vermitteln. Bei den gestellten Aufgaben gaben sie die nötige Hilfestellung und konnten einem die Tricks und Kniffe zeigen, die zu einem schnellen Erfolg führen. Auch der Ablauf und die vermittelten Inhalte waren sehr stimmig. Aber wer würde schon von selbst auf die Idee kommen, in dunkler Nacht im Wald ohne eingeschaltete Taschenlampe auf Erkundung zu gehen? Eine ganz besondere Erfahrung, die man wohl nur bei einem solchen Event machen kann... Aber natürlich standen unter anderem auch Überlebenstechniken wie Feuermachen, Lagerbau, Wassersuche und Aufbereitung auf dem Plan. Abgerundet von einer Kräuterwanderung. Unglaublich, was die Natur mitte März schon auf den Tisch bringt... Mein Erlebnis fand bei dauerhaften Minustemperaturen statt. Wer die Herausforderung sucht, sollte unbedingt einen Wintertermin buchen. Einmalig!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Sandro war in Marpingen :
Es war ein sehr schönes Wochenende vom Feuermachen, Wasseraufbereiten, Schnitzen, Unterkünftebauen und vielen mehr war es einfach nur gut. Ich werde auf jedenfall wieder hingehen die 2 Jungs sind echt super bringen es mit dem nörigen ernst rüber aber vergessen auch nicht den Spass dabei.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Birgit war in Schemmerhofen :
Alles in Allem ein gelungenes Erlebnis! Der Umgang mit Karte und Kompass wurde sehr gut erklärt, die wichtigsten Knoten sitzen auch. Beim nächsten mal würde ich nur mehr Wasser mitnehmen bzw. mehr trinken. Kann den Kurs nur empfehlen, gerne wieder!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen


Friedrich war in Schemmerhofen :
Das Survival-Training war wie ich es auch erwartet hatte.Doch always expect the unexpected!. Karte/Kompass super erklärt, Knoten nicht überfrachtet, sondern nur wirklich wichtige. Doch, Leute nehmt mehr als nur einen Liter Wasser mit! Gelungene Veranstaltung!!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen



Das Erlebnis findet bei jedem Wetter statt. Es handelt sich schließlich um ein Outdoor Survival Camp.
Das Erlebnis findet je nach Veranstalter in Gruppen von 8 bis 20 Personen statt.
Um beim Erlebnis dabei sein zu können, benötigt jede anwesende Person einen Gutschein.
Um an dem Erlebnis teilzunehmen, sollten Sie in normaler physischer Verfassung sein und keine körperlichen Einschränkungen (z. B. Verletzungen des Bewegungsapparates) haben.
Dieses Erlebnis dauert zwei Tage und beinhaltet eine Übernachtung.
Das Mindestalter für die Teilnahme an diesem Erlebnis liegt bei 16 Jahren.
Bringen Sie bitte wetterfeste Kleidung inklusive einer Kopfbedeckung sowie feste Schuhe zu diesem Erlebnis mit. Je nach Wetterlage sollten Sie auch Regenbekleidung mitnehmen.
Vor Einbruch der Dunkelheit werden Sie unter Anleitung selbst eine Notunterkunft errichten, in der Sie dann übernachten werden.
Neben dem Wetter angepasster Kleidung sollten Sie einen Rucksack, Waschsachen mit biologische abbaubarer Seife, Schlafsack und Isomatte, Messer, Taschen- oder Stirnlampe, Besteck und Geschirr sowie einen Schreibblock und Kugelschreiber mitbringen. Die weitere, für dieses Erlebnis erforderliche Spezialausrüstung wird vor Ort gestellt.
Bei diesem Erlebnis erhalten Sie eine theoretische und praktische Einführung zu verschiedenen Survival-Themen, darunter Orientierung in Wald und Gelände, Feuer machen, Nahrung aus der Natur sowie Knotenkunde.

TEILEN SIE DIESES ERLEBNIS MIT IHREN FREUNDEN
TEILEN
Outdoor Survival Camp (2 Tage) | Jochen Schweizer 2018
Artikelnummer: 0461

Veranstaltungsorte (26)

Verfügbarkeit / Termine

Ganzjährig zu bestimmten Terminen verfügbar.

Sie haben Fragen?

089 / 70 80 90 90

Kontaktieren Sie uns

Kontakt für Firmen

Kontakt für Firmen
Jürgen Godenrath
Berater Firmenkunden
+49 (0)89/60 60 89 700
Oder schreiben Sie mir eine E-Mail

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund berechtigen Interesses zur Beantwortung Ihrer Anfrage und löschen die Daten, wenn Ihre Anfrage erkennbar endgültig erledigt ist oder Sie wirksam die weitere Verarbeitung Ihrer Daten uns gegenüber widerrufen. Im Übrigen gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Häufigste Fragen und Antworten:

Senden Sie uns Ihren Erlebnisbericht!

Für jeden eingesendeten Erlebnisbericht erhalten Sie 10 € Rabatt auf unsere Erlebnisse. Schicken Sie uns dazu noch ein Foto, belohnen wir Sie sogar mit 20 € Rabatt! Bericht schreiben